Wer denkt als Fußball-Fan nicht gern an die guten alten Zeiten zurück. Die wichtigen Begegnungen wurden allesamt im Free-TV übertragen. Spätestens mit dem Markteintritt von Sky hat sich alles verändert. Der Bezahlsender hat Maßstäbe für die Bundesliga und die Europacups gesetzt, vor allem was die Kosten betrifft.

Mittlerweile – nachdem Sky einige Übertragungsrechte verloren hat – ist es sogar noch schlimmer geworden. Wer als Fan wirklich alle wichtigsten Ligen und Spiele sehen will, benötigt mehrere Abos und muss dafür tief in die Tasche greifen. Wir haben den Überblick.

Bundesliga: DAZN und Sky

Die Fußball Bundesliga gibt’s live mittlerweile zweigeteilt. Freitags und sonntags sind die Spiele live auf DAZN zu sehen. Samstags überträgt weiterhin Sky, heißt – es werden zwei Abos benötigt. DAZN kostet aktuell 29,99 Euro im Monat. Wer beim Streamingdienst ein Jahres-Abo eingeht, zahlt 24,99 Euro monatlich.

Zu Sky sei noch zu sagen, dass der Sender die Rechte am DFB-Pokal hält. Im freien TV gibt’s nur ausgewählte Spiele. Die Spiele 2. Bundesliga werden vollständig von Sky übertragen. Der Sky Bundesliga-Samstag kostet 20,75 Euro für neue Kunden, später dann 32 Euro im Monat.

Wer jedoch die 2. Bundesliga und den DFB-Pokal sehen will, muss das Sport-Paket zusätzlich erwerben. Der reguläre Preis für das Sport- und das Bundesliga Paket liegt aktuell bei 40 Euro.

Drei Abos für die Europapokale nötig

Richtig kompliziert wird’s beim Europapokal. DAZN überträgt zwar die Champions League, jedoch mit Ausnahme vom Top-Spiel an Dienstag. Wer die Begegnung sehen will, muss 7,99 Euro pro Monat für Amazon Prime zahlen.

Fans, die sich auch die Europa League und die UEFA Conference League Begegnungen nicht entgehen lassen wollen, benötigen RTL+, erhältlich aktuell für 4,99 Euro im Monat.

Magenta Sport: 3. Liga

Nicht vergessen wollen wir an dieser Stelle noch Magenta Sport. Der Sender der Telekom hat die Übertragungsrechte für die 3. Liga. Wer Magenta monatlich als Telekom-Kunde sehen will, zahlt 9,95 Euro. Nicht-Kunden müssen indes 16,95 Euro berappen. Magenta Sport bietet zudem Abos an. Die etwas günstiger ausfallen, sofern ein Jahresvertrag abgeschlossen wird.

Die Fußball-Kosten insgesamt

Fans, die keine Vergünstigungen in Anspruch nehmen, müssen im Jahr mit Kosten von bis zu 1.000 Euro rechnen. Spielt ihr Club zum Beispiel in der Champions League und Sie wollen alle Begegnungen der Mannschaft in allen Wettbewerben sehen, so müssen hierfür minimal 718 Euro im Jahr bezahlen.

Fazit: Fußball wird langsam unbezahlbar

Im Fazit muss konstatiert werden, dass der Fußball für den einen oder anderen Fan mittlerweile unbezahlbar geworden ist. Wir gehen davon aus, dass die Übertragungsanstalten ihre Preise in den kommenden Monaten eher erhöhen, anstatt senken werden.

Am Ende sind es die Zuschauer, die indirekt den Preis für die immer höheren Gehälter der Profis bezahlen müssen. Wann hört der Wahnsinn in der Blase Profifußball wohl auf?

Von Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwei × 4 =