Die Hinspiele im Halbfinale der Champions League sind gespielt. Weiter geht es am 16. und 17. Mai. Es lassen sich bereits erste Tendenzen erkennen, wer das Finale in Istanbul am 10. Juni bestreiten wird beim Kampf um die Krone im europäischen Fußball.

Wenn es normal läuft, werden Manchester City und Inter Mailand das Endspiel in der Champions League bestreiten. Oder etwa doch nicht?

Duell 1: Real Madrid gegen Manchester City

Am Dienstag empfing Real Madrid Manchester City im Santiago Bernabéu Stadion. Das Spiel endete mit einem spannenden 1:1, so dass nun einiges für die Engländer spricht. Erwartungsgemäß war es ein Duell auf Augenhöhe, in dem die Gastgeber in der 36. Minute durch den Brasilianer Vinícius Júnior in Führung gehen konnten. Er erzielte ein Traumtor mit einem Schuss aus der Ferne.

ManCity schlägt zurück

In der 67. Minute schaffte Kevin De Bruyne den Ausgleich für Manchester City. Das war verdient, denn in der ersten Halbzeit waren die Engländer dominant, sie belohnten sich nur nicht. In der zweiten Halbzeit schien es ausgeglichener. Dennoch hatte ein neutraler Beobachter immer das Gefühl, dass Manchester City im Falle eines Rückstandes noch einmal zurückkommen würde. Setzt sich dieser Eindruck fort, ist dies ein weiteres Argument dafür, welches Team am Ende in der kommenden Woche den Einzug in das Finale der Champions League feiern wird.

Duell 2: Mailänder Derby

Am Mittwoch empfing der AC Mailand Inter Mailand zum zweiten Halbfinale in der Champions League. Es war also bereits im Vorfeld klar, dass auf jeden Fall eine Mannschaft aus Mailand das Finale in der Champions League bestreiten wird. Aber wer wird es sein? Letztlich gab es einen Auswärtssieg durch Inter. Dem Team gelang ein fulminanter Start, die wichtigen Treffer sind in der achten und in der elften Minute gefallen. Der AC Mailand wurde fast überrannt und war nach diesem Doppelschlag beeindruckt. Somit war Inter bereits früh auf der Siegerstraße.

Ein spezielles Rückspiel

Das Rückspiel ist insofern speziell, weil es erneut in der gleichen Stadt stattfinden wird. Zwar dann im Stadion von Inter, aber weil in Sachen Anreise keine Unterschiede zu einem Heimspiel bestehen, muss hier nicht von Seiten des AC Mailand bereits die Flinte ins Korn geworfen werden. Eine Leistungssteigerung ist dennoch auf jeden Fall nötig. Allerdings ist Inter auch in der Serie A die bessere Mailänder Mannschaft, wenngleich beide Teams nur zwei Punkte in der Tabelle trennen. Sie liegen an vierter und fünfter Stelle.

Die Tendenz für das Finale

Derzeit würde es nicht überraschen, wenn im Finale der diesjährigen Champions League, das wie erwähnt in Istanbul stattfindet, Inter Mailand auf Manchester City trifft. Kommt es dazu, wären die Engländer mit großer Wahrscheinlichkeit die Favoriten. Das wäre aber auch dann der Fall, wenn Real Madrid doch noch in das Finale einziehen würde. Wie auch immer die Finalpaarung lautet: die Italiener sind auf keinen Fall zu unterschätzen.

Von Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10 − 6 =