Manchester United ist an der Verpflichtung von Jeremie Frimpong von Bayer Leverkusen interessiert. Der Vertrag des Niederländers läuft noch bis zum Sommer 2025. Frimpong ist als rechter Außenverteidiger unter Xabi Alonso sehr erfolgreich und hat in dieser Saison acht Tore und neun Assists erzielt. Der 21-Jährige spielte früher für Manchester City und Celtic Glasgow.

Frimpong, der beim Bundesligisten Bayer Leverkusen noch bis Juni 2025 unter Vertrag steht, hat sich unter Leverkusens Trainer Xabi Alonso in dieser Saison hervorragend entwickelt.

Alonso hat die perfekte Position für Frimpong gefunden

Bayer-Coach Alonso – ehemaliger Mittelfeldspieler des FC Liverpool – setzt den 21-Jährigen seit seinem Amtsantritt als rechten Außenverteidiger ein, was Frimpong in dieser Saison mit acht Toren und neun Vorlagen in allen Wettbewerben honorierte.

Der ehemalige Verteidiger von Manchester City und Celtic Glasgow traf erst kürzlich erneut beim 3:0-Sieg von Leverkusen gegen Schalke. Auch insgesamt ist Bayer Leverkusen aktuell in bestechender Form. Wettbewerbsübergreifend gelangen sieben Siege in Serie!

Nominierung für die holländische Nationalmannschaft

Frimpongs Leistungen brachten ihm sogar einen Platz im niederländischen Kader für die Weltmeisterschaft ein, doch unter dem ehemaligen United-Trainer Louis van Gaal kam er nicht zum Einsatz.

Jeremie Frimpong wartet immer noch auf sein Länderspieldebüt und stand auch nicht im ersten Kader des neuen niederländischen Trainers Ronald Koeman für die EM 2024-Qualifikationsspiele im vergangenen Monat.

Profikarriere begann bei ManCity

Frimpong begann seine Karriere bei City, kam aber nicht zu einem Einsatz in der ersten Mannschaft, bevor er im September 2019 zu Celtic wechselte. Er spielte 51 Mal für den schottischen Meister, bevor er im Januar 2021 nach Leverkusen wechselte.

Folgt demnächst ein Wechsel zu Manchester United? Dort ist man offenbar auf der Suche nach einem Top-Spieler mit dem Profil von Frimpong.

ManU sucht einen neuen Rechtsverteidiger

Manchesters Trainer Erik ten Hag hatte zunächst Diogo Dalot und Aaron Wan-Bissaka als Rechtsverteidiger eingesetzt, seit er im Sommer Trainer von United wurde. Ersterer spielte 33 Mal, Letzterer 22 Mal in dieser Saison.

Die Verträge beider Spieler laufen am Ende der nächsten Saison aus, wobei der Vertrag von Dalot im Dezember letzten Jahres um weitere 12 Monate verlängert wurde.

Frimpong heiß begehrt

So oder so sieht es nicht danach aus, als wenn Bayer Leverkusen Frimpong über die aktuelle Saison hinaus halten könnte. Die Talente des Außenverteidigers sind in Deutschland vor allem in dieser Saison in den Vordergrund getreten – mit 15 Torvorlagen in der Bundesliga und drei weiteren Assists in der Champions League und der Europa League.

Auch Real Madrid und der FC Bayern sollen an Frimpong interessiert sein. Eine Ausstiegsklausel hat der Niederländer aber nicht. Leverkusen kann sich deswegen auf eine satte Ablösesumme freuen.

Von Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

18 + eins =