Es gibt Mannschaften im Fußball, die stehen national wie international besonders im Fokus. In England trifft dies auf den FC Liverpool zu, nicht zuletzt auch aufgrund des deutschen Trainers Jürgen Klopp. Eine Krise, die nicht für möglich gehalten wurde, sorgt für Unruhe im Verein. Es sind bereits Änderungen für den Sommer angekündigt worden, wobei es in erster Linie um die Spieler geht. Der Trainer scheint aktuell nicht zur Disposition zu stehen.

Der FC Liverpool hat die vergangene Saison in der Premier League mit dem zweiten Platz beendet und konnte den FA Cup gewinnen. Ambitionen auf den nächsten Meistertitel waren vorhanden, in der Champions League wollte man wieder möglichst weit kommen.

Eine sehr erfolgreiche Ära endet

Wichtig zu wissen ist in diesem Zusammenhang noch, dass im Vorjahr das dritte europäische Endspiel innerhalb von fünf Jahren erreicht worden war, das Finale in der Champions League. Allerdings musste sich der FC Liverpool mit einem 0:1 gegen Real Madrid geschlagen geben. Der Meistertitel in der Saison 2019/ 2020 war der erste seit 30 Jahren für den Club, dem ein dritter Rang folgte. Kurz gesagt war man über viele Jahre in Folge erfolgreich.

Jürgen Klopp stürzt mit dem LFC in die Krise

In der Premier League ist der FC Liverpool aktuell nur im Mittelfeld der Tabelle zu finden. Nach 23 Spielen gab es zwar zehn Siege, aber auch sieben Niederlagen und sechs Unentschieden, teilweise gegen Teams, die gegen den Abstieg kämpfen. Die Plätze der Champions League sind bereits acht Punkte entfernt, auch die Qualifikation für die Europa League ist keineswegs sicher.

Jedes Mal, wenn in den letzten Wochen nach oben angegriffen werden sollte, kam es zu einer Enttäuschung. Einige Vorstellungen waren tatsächlich desolat, ein Beispiel ist hier das 0:3 gegen den großen Außenseiter der Wolverhampton Wanderers im eigenen Stadion.

Enttäuschung in der Champions League

Auch im Pokal hat der FC Liverpool nicht die Erwartungen erfüllt. Im FA Cup, der im Vorjahr wie erwähnt noch gewonnen wurde, ist man ebenso ausgeschieden wie im League Cup. Und in der Champions League sieht es ebenfalls nach einem vorzeitigen Aus aus.

Im eigenen Stadion gab es nach der Führung mit 2:0 ein 2:5 Endergebnis gegen Real Madrid. Geplant war eine Revanche für das verlorene Endspiel im Mai, allerdings setzte sich nur die Serie der Enttäuschungen fort. Selbst der eigentlich als entspannte geltende Trainer Jürgen Klopp scheint langsam dünnhäutig zu werden.

Was sind die Gründe für den Absturz?

Natürlich wird viel spekuliert, was die Gründe für die aktuelle Entwicklung des FC Liverpool sind. Eine anstrengende vorherige Saison und viele verletzte Spieler werden häufig angeführt, aber die Mannschaft scheint dem Trainer auch nicht mehr so zu folgen, wie es zu erwarten ist.

Vielleicht waren es die Erfolge der vergangenen Jahre, die nun einen Umbruch nötig machen. In England dominieren derzeit der FC Arsenal und Manchester City die Liga, dahinter folgen Manchester United, Tottenham Hotspurs und das mit viel Geld aufgepimpte Newcastle United.

Der FC Liverpool muss aufpassen, um nicht auf Dauer den Anschluss zu verlieren. Da in England in der Premier League sehr viel Geld im Spiel ist, kann so etwas äußerst schnell passieren. Berereits die nicht mehr sehr wahrscheinliche Quali für die Champions League kann sich zu einem Nachteil entwickeln.

Von Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 × 3 =