Die 1. Bundesliga ist nach der vergleichsweise langen Winterpause wieder richtig im Flow. An der Spitze zeichnet sich dabei fast ein gewohntes Bild. Vor dem 21. Spieltag führt der Rekordmeister vom FC Bayern das Feld an. Überraschend wird es auf Rang zwei, der aktuell an den 1. FC Union Berlin geht. Läuft es für die „Eisernen“ optimal, winkt an diesem Spieltag mit einem Heimsieg gegen den FC Schalke 04 die Spitze. Der Rekordmeister trifft auswärts auf Borussia Mönchengladbach.

Bereits am Freitag eröffnen aber die beiden Teams vom FC Augsburg und der TSG Hoffenheim den Spieltag.

21. Spieltag der Bundesliga: Hochspannung an der Spitze

An der Spitze der Bundesliga-Tabelle geht es derzeit richtig eng zu. Neben dem FC Bayern München und dem 1. FC Union Berlin mischt auch Borussia Dortmund kräftig im Titelrennen mit.

Der aktuelle Tabellendritte ist am Sonntag gefordert und empfängt um 17.30 Uhr die Elf von Hertha BSC. Bereits zwei Stunden zuvor wird das Duell zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem FC Schalke 04 angepfiffen.

Den Auftakt des Spitzen-Trios der Liga macht der Rekordmeister. Der FC Bayern München läuft am Samstag um 15.30 Uhr bei der Borussia aus Mönchengladbach auf.

Nicht die leichteste Aufgabe der Liga. Gerade einmal einen Dreier holten die Münchener in ihren vergangenen fünf Auswärtsspielen bei den „Fohlen“.

Wird es ein Spieltag für den VfB Stuttgart?

Auf die beiden Kellerkinder von der Hertha und dem FC Schalke 04 warten an diesem 21. Spieltag also maximal unangenehme Aufgaben. Das freut den lachenden Dritten, der in diesem Fall das Trikot vom VfB Stuttgart trägt.

Die Schwaben haben ein gefühlt etwas leichteres Los und treffen am Samstag um 15.30 Uhr auf den 1. FC Köln. Dieser Eindruck wird beim Blick auf die Formtabelle aber schnell revidiert.

Immerhin ist der FC mit neun Punkten aus den vergangenen fünf Partien das drittbeste Team der Liga in diesem Zeitraum. Dennoch: Mit einem Sieg könnte der VfB bis auf Tabellenplatz 15 springen.

Enges Rennen um Europa

Hochspannung verspricht das Oberhaus an diesem Wochenende auch beim Blick auf die weiteren Duelle. So empfängt der VfL Wolfsburg. Am Samstag um 15.30 Uhr die „Bullen“ aus Leipzig. Parallel wird auch das Duell zwischen dem VfL Bochum und dem SC Freiburg angepfiffen.

Das Topspiel am Samstag um 18.30 Uhr steigt wiederum in Hessen. Im Deutsche Bank Park trifft Eintracht Frankfurt auf den SV Werder Bremen.

Neben den Partien vom Union Berlin und dem BVB wird am Sonntag zudem das Match zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FSV Mainz 05 angepfiffen. Um 19.30 Uhr runden beide Clubs den 21. Spieltag ab.

Von Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechs + vierzehn =