Fußball ist ein Sport der Superlative. Das haben die Hammer-Transfers in den letzten Jahren eindrucksvoll bewiesen. Doch nicht nur für die Spieler werden Millionen ausgegeben, auch in die Stadien werden Unsummen investiert. Die Zuschauerkapazitäten wurden in vielen Ländern in der Vergangenheit aufgestockt oder ein Umbau ist in Planung. Im folgenden Beitrag verraten wir, welches aktuell die größten Fußballstadien der Welt sind.

Etwas überraschend ist sicherlich, dass mit dem Nou Camp in Barcelona ein europäisches Stadion erst auf Platz drei kommt.

Nordkorea: Der Spitzenreiter

Es wird sicherlich viele Fußballfans überraschen, dass das größte Stadion der Welt nicht in Europa steht, obwohl hier die besten Mannschaften zu Hause sind. Tatsächlich hat sich Nordkorea mit dem Stadion Erster Mai eine Heimspielstätte geschaffen, die 114.000 Sitzplätze bietet. Das Stadion wurde bereits 1989 in der Stadt Pjöngjang erbaut, hier werden vor allem Spiele der Nationalmannschaft ausgetragen.

Australien: Platz zwei

Tatsächlich ist auch das zweitgrößte Stadion nicht in Europa zu finden. Mit einer Kapazität von rund 100.024 Zuschauern geht dieser Titel nämlich nach Australien. Schon im 19. Jahrhundert wurde in der Metropole Melbourne der Melbourne Cricket Ground eröffnet, der immer noch zur Weltspitze gehört. Hier spielt vor allem die australische Fußballnationalmannschaft, die Socceroos.

Barcelona: Das größte Stadion Europas

Erst auf dem dritten Platz befindet sich ein Stadion, das auf dem europäischen Kontinent zu Hause ist. Das Camp Nou in Barcelona ist auch besser bekannt als die Heimspielstätte des FC Barcelona. Hier finden bis zu 99.345 Zuschauer Platz. Das Camp Nou, das 1957 Eröffnung feierte, wird allerdings gerade umgebaut. Der FC Barcelona wird daher sogar teilweise umquartiert oder kann nur eine Zuschauermenge von 50 Prozent der vollen Kapazität empfangen.

Südafrika und die USA

Im Jahr 2009 wurde Soccer City in Johannesburg fertiggestellt. Das Stadion ist mit 94.700 Sitzplätzen nicht nur das viertgrößte der Welt, sondern auch in Südafrika. Auf dem fünften Platz finden wir die Heimspielstätte von Los Angeles Galaxy in den USA.

Das 1923 in Pasadena eröffnete Rose Bowl Stadium kann nämlich etwa 90.888 Zuschauer aufnehmen. Erst auf dem sechsten Platz ist das Londoner Wembley-Stadion zu finden, das 90.000 Sitzplätze zu bieten hat und im Jahr 2007 eröffnet wurde.

Dortmund ganz vorne mit dabei: Die größten Stadien in Europa

In Europa ist nach dem Camp Nou und dem Wembley-Stadion das Dortmunder Westfalenstadion (Signal Iduna Park) mit einem Fasungsvermögen von 81.365 Plätzen das größte Fußballstadion.

Stade France das größte Fußballstadion. Dann folgt das Stade France in Paris. Die Spielstätte der französischen Nationalmannschaft im Stadtteil Saint-Denis kann bis zu 81.338 Zuschauern Platz bieten.

Es folgt das Estadio Santiago Bernabéu, in dem Real Madrid zu Hause ist mit 81.044 Sitzplätzen und das Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand, in dem 80.074 Fans Platz finden können. Mit 74.649 Sitzplätzen ist das Olympiastadion in Berlin das zweitgrößte Stadion Deutschlands. Die Heimspielstätte von Hertha BSC hat damit eine größere Kapazität als die Münchener Allianz Arena, die rund 70.000 Menschen Platz bietet.

Von Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier × 3 =